Käfer

Mehr erfahren
Heyyyy LebensMacherinnen Blog,
ekelst du dich vor Käfern?

Also mit Marienkäfern komm ich super klar. Aber dann…naja, bei aller Tierliebe, aber dann hört es bei mir irgendwie auf.

Dachte ich zumindest.

Bis ich am Sonntag mit Tobias im Biergarten war.

Aber eigentlich hatte es schon ein paar Tage vorher angefangen.

Also ich weißt ja nicht, wie das mit Käfern in deiner näheren Umgebung so ist.

In unserer Wochnung sind ziemlich oft Käfer – manchmal so groß wie ein 50 Cent Stück. Oder größer.

Wir wohnen zwar einerseits im Zentrum, andererseits ist wirklich viel grün drumherum. Und das ist herrlich, wenn man von den Käfern mal absieht.

Und es war irgenwann letzte Woche, da saß ich noch spät abends mit Licht an im Büro. Und plötzlich summt und kattert es ziemlich laut.

Echt jetzt, diese Käfer sind ganz schön laut.

Und NATÜRLICH bin ich da in Panik aufgesprungen und hab Tobias aufgescheucht, damit er den Käfer raus bringt (manchmal muss ich eben auch die Klischees erfüllen 😉 ).

Und dann, ein, zwei Tage später dachte ich mir: Wie bescheuert ist das eigentlich? Was soll so ein Käfer dir schon tun, außer mit seinen Beinchen auf der Haut kitzeln?

Der macht doch nix.

Mein Ego so: „Ja, aber der ist EEEEKLIG!“

Und ich so: Nö. Eigentlich nicht. Schmeißfliegen sind eklig. Weil die auf der Scheiße und im Müll sitzen. Aber so’n Käfer? Der macht doch nix.

Und dann dachte ich mir wirklich ganz nebenbei: Also wenn sich demnächst mal so ein Käfer auf meinen Arm setzt, lass ich ihn da einfach sitzen. Der tut ja nix.

Und jetzt rate mal, was im Biergarten passiert ist?

Genau. Ein Käfer.

Direkt auf meinem Oberarm.

Und ja: Ich habe ihn da sitzen lassen. Und es war NICHT eklig.

Warum erzähle ich dir das?

1. Manchmal…ja manchmal liefert das Universum wirklich rasant. Und das sind eben Dinge, für die wir nicht mehr transformieren müssen.

Das ist ziemlich cool.

2. Das Gesetz der fortwährenden Veränderung erlaubt uns, dass wir uns VERÄNDERN. In jeder einzelnen Sekunde unseres Lebens können wir selbst entscheiden, wer wir sein wollen. Einfach so. Immer wieder.

Fortwährend eben.

Veränderung liegt sogar in unserer Natur.

Und für mich bedeutete dieser kleine Käfer, dass ich von der hysterisch aufkreischenden Insekten-Hasser-Tussi zu einer käfertolerierenden Erwachsenen geworden bin.

Tatsächlich war der Käfer sogar ganz freundlich.

DU kannst also selbst entscheiden, wie du sein willst. Und vor allem: WER du sein willst.

Und Ich? Naja, ich kann dich dabei unterstützen. Aber auch das ist natürlich DEINE Entscheidung.

Das Atlantische Energieziehen zum Beispiel kann dir dabei helfen, LEICHT die Dinge anzuziehen, die du haben willst. Oder genauer gesagt: Es hilft dir dabei, mit Leichtigkeit, Freude und Selbstverständlichkeit den Arsch hoch zu kriegen, und genau die Dinge zu tun, die du tun musst, damit dein Wunsch sich erfüllen kann.

Die Anweisungen dazu holen wir uns 1:1 rein. Eben über das Energieziehen. Mit den Atlantischen Symbolen.

Mach doch EINFACH und GANZ LEICHT bei der 21 Tage Challenge mit. Wir starten am 21. Oktober. Noch bis zum 07. September kannst du dir dabei den Frühbucherpreis sichern.

Und falls dich das noch nicht überzeug hat, dann überzeugt dich vielleicht dieses Feedback:

Melde dich jetzt hier zur Challenge an.

Und jetzt…wünsche ich dir einen fantastischen Tag voll wunderbarer Inspiration.

Ich drück dich.

Jasmin

Du hast Lust auf die unglaubliche LEICHTIGKEIT von der immer alle reden? Du willst endlich den Arsch hoch kriegen und all das MACHEN, von dem du ganz genau weißt, dass es nur tun musst, um all deine Wünsche zu manifestieren? Du willst dein MANIFESTIEREN für immer verändern?

Dann melde dich jetzt für die 21 Tage Challenge „Atlantisches Energieziehen“ an
Du willst noch mehr Impulse, Motivation, Übungen, DIY-Tutorials?
Dann verbinde dich jetzt mit mir in den sozialen Medien!

Besonders auf Instagram und YouTube profitierst du von tollen Anleitungen, die dich sofort weiterbringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich weiß, dass du meine Daten vertraulich behandelst und stimme mit meinem Kommi der Erhebung meiner Daten zu. Mehr dazu erfahre ich unter "Datenschutz".

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.